Bielefeld hat an der früheren Geschichte des Films einen nicht unerheblichen Anteil. Der berühmte Stummfilmregisseur Wilhelm Murnau wird hier 1888 geboren und ein Jahr später Joseph Masolle, der mit zwei Freunden das weltweit erste serienreife Lichtton-Verfahren für Film (Tri-Ergon) entwickelte. Die Bielefelder Kinogeschichte beginnt bereits 1896, ein Jahr nach der Welturaufführung der ersten Filme in Paris. Das Buch „Die große Illusion“ spannt einen großen Bogen von der Technik des Kinos, über die Menschen, die ins Kino gingen, die Kulturgeschichte des Kinos bis hin zu den Kinos in Bielefeld. Und wer weiß, dass die „Westfälische Sitzmöbel-Fabrik Kamphöner & Stüssel“ als Erfinder des Kino-Klappstuhl gilt und in Deutschland fast eine Monopolstellung hatte? Bielefeld hatte fast 50 Kinos, die in dem Buch alle mit Bild und Text vorgestellt werden. Hier kann das Buch bestellt werden: https://www.diegrosseillusion.de/product-page/ausstellungsbuch-die-grosse-illusion

zurück

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.